Unterstützungskasse - Frau umarmt Mann mit Kaffeetasse

Steuerfrei für die Rente sparen

  • Auszahlung als lebenslange Rente oder als einmalige Kapitalzahlung
  • Die Beiträge sind steuerfrei
  • Beiträge können jederzeit erhöht werden

Unterstützungskasse

Mit der Unterstützungskasse bauen Sie mit Hilfe Ihres Arbeitgebers eine Zusatzrente auf. Der große Vorteil: Ihre Beiträge sind in der Ansparphase komplett steuerfrei.

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Altersvorsorge

Die Unterstützungskasse ist eine besondere Form der betrieblichen Altersversorgung: Hierbei handelt es sich nicht um eine Versicherung, sondern um eine rechtlich selbstständige Einrichtung, die Versorgungsleistungen für Arbeitnehmer erbringt. Ihr Kapital bildet sie aus Zahlungen, die sie von ihren sogenannten Trägerunternehmen erhält.

Wenn Sie im Rahmen der Unterstützungskasse fürs Alter vorsorgen möchten, tritt Ihr Arbeitgeber der Kasse als Trägerunternehmen bei und zahlt Ihre Beiträge ein - entweder in Form der Entgeltumwandlung oder arbeitgeberfinanziert.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ihre Beiträge sind in der Ansparphase komplett steuerfrei.
  • Die per Entgeltumwandlung eingezahlten Beiträge sind zudem bis zu 4 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze (BBG West) sozialversicherungsfrei.
  • Beitragserhöhungen sind jederzeit möglich.
  • Zum Rentenbeginn: Auszahlung als lebenslange Rente oder als einmalige Kapitalzahlung möglich
  • Portabilität: Wenn Sie den Arbeitgeber wechseln, kann der Vertrag durch den neuen Arbeitgeber übernommen werden - dieser wird dann Mitglied in der Unterstützungskasse.

Zum Beginn der Altersrente zahlt Ihnen die Unterstützungskasse die Versorgungsleistungen als lebenslange Rente oder einmalige Kapitalzahlung aus. Auf Wunsch ist auch ein flexibler Abruf der Leistungen ab dem 63. Lebensjahr möglich.

Todesfallleistung

Im Todesfall zahlt die Unterstützungskasse eine Hinterbliebenenrente. Als Hinterbliebene gelten:

  • der Ehegatte/die Ehegattin,
  • der Lebenspartner/die Lebenspartnerin,
  • die minderjährigen Kinder oder
  • der Lebensgefährte/die Lebensgefährtin mit gemeinsamer Haushaltsführung.

Wenn keine der Genannten vorhanden ist, kann ein einmaliges Sterbegeld an die Person ausgezahlt werden, die auch die Beerdigungskosten trägt.

Zusatzleistungen

Optional können Sie eine Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung in den Versorgungsvertrag einschließen.

schließen

Gut informiert zur Altersvorsorge: die DEVK-Vorsorge-App

Die finanzielle Absicherung im Alter ist von großer Bedeutung. Überlassen Sie diese nicht dem Zufall und informieren Sie sich umfassend zum Thema private Altersvorsorge. Die kostenlose Vorsorge-App unterstützt Sie dabei mit vielfältigen Funktionen, wie z. B. einem Rentenlücken-Rechner und anschaulichen Beispielen.

Downloads zur Unterstützungskasse